Programm

Februar 2018

 

Mittwoch, 21. Februar

 

9 Uhr in Ottenschlag (NÖ-Kinderbetreuung)
Thema: „Ganzheitliche Entwicklung spielerisch fördern“ mit DGKS Renate Schlifelner

Erfahren Sie, wie Sie als Elternteil die Kognition (mentale Gesundheit), Sprachentwicklung, physische Entwicklung und psychische Entwicklung Ihres Kindes spielerisch stärken und fördern können.

  • z.B. Sprache mit Bewegung koordinieren –  kinesiologische Fördermöglichkeit für ganzheitliche Entwicklung
  • Welches Spielzeug fördert mein Kind in der Entwicklung?
  • Wie wichtig sind Spielgefährten für die Entwicklung? Kinder lernen mit Freunden, soziales Verhalten fördern, …
  • Wie wichtig sind Bücher und gemeinsames Spielen für die Entwicklung meines Kindes?

Renate Schlifelner ist diplomierte Cranio Sacral Praktikerin, Bio-Energetikerin, Therapeutin und hat zahlreiche ganzheitliche Ausbildungen absolviert. Sie gibt uns viele praktische Tipps zum Thema.

 

 

9.30 Uhr in Sallingberg (NÖ-Kinderbetreuung)
Thema: „Motopädagogik. Was ist das? Was kann das?“ mit Sylvia Kitzler, Pädagogin

Motopädagogik ist ein Konzept, das sich mit der Bedeutung von Bewegung für die Entwicklung der Persönlichkeit beschäftigt. Bewegungsabläufe, das Gleichgewicht, Hand-Augen-Koordination oder die Entwicklung von kreativen Lösungswegen fördern, stärken beide Gehirnhälften gleichermaßen. Das wirkt sich besonders gut auf die geistige Entwicklung von Kindern aus. Durch geeignete Bewegungen erweitern Kinder jeden Alters ihre Handlungskompetenz.

Das Schönste ist aber, den Kindern macht es riesigen Spaß! Frau Kitzler baut bei diesem ABS-Café eine kleine Bewegungslandschaft auf, und die Kinder können neue Bewegungsabläufe und Materialien ausprobieren.

 

 

 

 

14 Uhr in Nöhagen (Kindergarten)
Thema: „Bewegt lernen – wie arbeitet unser Gehirn?“ mit Doris Maurer, MA

Welche drei Prozesse führen dazu, dass wir lernen? Was hat Bewegung mit der Gehirnentwicklung zu tun? Werden Krabbelkinder die besseren Mathematiker? Erfahren Sie, wieviel Einfluss das Spielen und Toben unserer Kinder auf deren Kombinationsgabe und Lernerfolge haben kann.

Die Zusammenhänge von Bewegung und Bildung sind ein spannendes Gebiet, in das Doris Maurer einen kleinen Einblick gibt.

 

 

 

 

 

März 2018

 

Donnerstag, 8. März

8:45 Uhr in Martinsberg (NÖ-Kinderbetreuung)
Thema: „Mutter – Kind – geht es euch gut?“ mit Ingrid Ratheiser

Impulse über Selbsteinschätzung, Schuldgefühle und Vertrauen

Wenn es der Mutter gut geht, geht es auch dem Kind gut. Dieser Satz wird gern im Feld des „Mutterseins“ bemüht. Ist er deswegen auch immer hilfreich?
Dass es bei einem Baby oder Kleinkind einfach vorkommt, dass es ihm nicht gut geht, wissen Mütter instinktiv. Oft ist nicht die Mutter überfordert, sondern das Umfeld. „Schubladisierungen“ wie Rabenmutter, Helikoptermutter, usw. tragen dann zum „nicht-gut-Gehen“ von Mutter und Kind bei.

Ingrid Ratheiser ist diplomierte Lebens- und Sozialberaterin, Persönlichkeitscoach, OnenessInHeart-Trainerin und Autorin.

 

9 Uhr in Waldhausen (NÖ-Kinderbetreuung)
Thema: „Ganzheitliche Entwicklung spielerisch fördern“ mit DGKS Renate Schlifelner

Erfahren Sie, wie Sie als Elternteil die Kognition (mentale Gesundheit), Sprachentwicklung, physische Entwicklung und psychische Entwicklung Ihres Kindes spielerisch stärken und fördern können.

  • z.B. Sprache mit Bewegung koordinieren –  kinesiologische Fördermöglichkeit für ganzheitliche Entwicklung
  • Welches Spielzeug fördert mein Kind in der Entwicklung?
  • Wie wichtig sind Spielgefährten für die Entwicklung? Kinder lernen mit Freunden, soziales Verhalten fördern, …
  • Wie wichtig sind Bücher und gemeinsames Spielen für die Entwicklung meines Kindes?

Renate Schlifelner ist diplomierte Cranio Sacral Praktikerin, Bio-Energetikerin, Therapeutin und hat zahlreiche ganzheitliche Ausbildungen absolviert. Sie gibt uns viele praktische Tipps zum Thema.

 

10 Uhr in Bad Traunstein (NÖ-Kinderbetreuung)
Thema: „Klangschalen und Stimmgabeln – Wege zur inneren Ruhe“ mit Manuela Huber

Klangschalen werden auf oder neben dem Körper platziert und angespielt. Die Klänge wirken sich wohltuend aus, lösen Verspannungen, Blockaden und Stresszustände. In allen alten Hochkulturen der Welt waren Klänge mit Heilung verbunden.

Stimmgabeltherapie (Phonophorese) nutzt die Tatsache, dass alles in Schwingung ist. Ein gesundes Leben hängt davon ab, ob unsere Zellen richtig schwingen können. Durch das Aufsetzen einer passenden Stimmgabel auf Akupunkturpunkte können Symptome von A (wie Allergie) bis Z (wie Zahnschmerzen) gelindert werden. Die 34 Frequenzen der Planetenschwingungen haben sich als hervorragende Hilfsmittel erwiesen, Ver-Stimmungen an Körper, Geist und Seele wieder in harmonischen Ein-Klang zu bringen.

 

Mittwoch, 21. März

 

9 Uhr in Ottenschlag (NÖ-Kinderbetreuung)
Thema: „In fordernden Zeiten gut stärken und unterstützen“ mit Susanne Loimayer

Nach einer kurzen Einführung ins Impuls-Strömen werden wir einige Griffe zum Thema kennenlernen. Diese können wir auch gleich praktisch ausprobieren. Durch bewusstes Berühren bestimmter Stellen am Körper, den so genannten Energietoren, kann man sich selbst und auch andere unterstützen. Auf einfache, risikofreie Weise werden die Lebens- und Selbstheilungskräfte aktiviert und in Fluss gebracht – ideal z.B. bei Frühjahrsmüdigkeit.

Frau Loimayer zeigt uns, wie wir Disharmonien im Körper auflösen können, sodass unser Organismus wieder in seinen kraftvollen Grundzustand zurückfindet.

 

9.30 Uhr in Sallingberg (NÖ-Kinderbetreuung)
Thema: „Mutter – Kind – geht es euch gut?“ mit Ingrid Ratheiser

Impulse über Selbsteinschätzung, Schuldgefühle und Vertrauen

Wenn es der Mutter gut geht, geht es auch dem Kind gut. Dieser Satz wird gern im Feld des „Mutterseins“ bemüht. Ist er deswegen auch immer hilfreich?
Dass es bei einem Baby oder Kleinkind einfach vorkommt, dass es ihm nicht gut geht, wissen Mütter instinktiv. Oft ist nicht die Mutter überfordert, sondern das Umfeld. „Schubladisierungen“ wie Rabenmutter, Helikoptermutter, usw. tragen dann zum „nicht-gut-Gehen“ von Mutter und Kind bei.

Ingrid Ratheiser ist diplomierte Lebens- und Sozialberaterin, Persönlichkeitscoach, OnenessInHeart-Trainerin und Autorin.

 

14 Uhr in Nöhagen (Kindergarten)
Thema: „Fußreflexzonen-Massage – für Groß und Klein“  mit Sonja Kretschmayer

Bei Erwachsenen wirkt eine Fußreflexzonen-Massage sehr wohltuend und stärkt das Immunsystem. Auf den Fußsohlen „spiegelt“ sich praktisch unser ganzer Körper, die Reflexzonen sind den einzelnen Organen, Gelenken und sogar Knochen zugeordnet. So kann ein erfahrener Therapeut allein über die Stimulation dieser Zonen einen Heilungsprozess positiv beeinflussen und die Selbstheilungskräfte aktivieren.

Bei Babys mit ihren zarten, noch verformbaren Füßchen wird mit einfühlsamen Berührungen ebenfalls eine Verbesserung des Wohlbefindens erreicht. Diese Massagetechnik kann bei Blähungen, Zahnungsschmerzen, Verstopfung usw. eine unterstützende Maßnahme sein.

Frau Kretschmayer ist freiberufliche Heilmasseurin und gewerbliche Masseurin, sie erklärt uns, worauf es bei einer sinnvollen Massage ankommt.

 

 

April 2018

 

Donnerstag, 12. April

 

8:45 Uhr in Martinsberg (NÖ-Kinderbetreuung)
Thema: „Strömen – der sanfte Weg zu mehr Energie“ mit Silvia Gierer

Strömen ist ein risikoloser Weg zur Selbsthilfe. Da man dazu nur die Hände braucht, kann man die Griffe jederzeit, überall und in jeder Lebenslage anwenden. Sie erfahren, was Energietore sind, und wie wichtig es ist, die körpereigene Energie in Fluss zu halten. Blockaden verursachen verschiedenste Beschwerden und sollten aufgelöst werden.

Frau Gierer zeigt uns dazu ein paar konkrete Griffe, die z.B. helfen können, die Frühjahrsmüdigkeit zu überwinden. Ob wir die Griffe an uns selbst, den Kindern oder dem Partner anwenden, sie sind immer ein einfacher Weg zu mehr Wohlbefinden.

 

9 Uhr in Waldhausen (NÖ-Kinderbetreuung)
Thema: „Strömen – sanfte Hilfe bei Disharmonien“ mit Sonja Rauscher

Nach einer kurzen Einführung ins „Impuls-Strömen“ zeigt uns Frau Rauscher einige praktische Griffe, die wir einfach und risikofrei anwenden können. Unsere Hände sind dabei natürliche Hilfsmittel. Durch die sanfte Berührung verschiedener „Energietore“ werden stagnierte Lebenskräfte und Informationen wieder in Fluss (Strömen) gebracht.

Wir erlernen einfache aber wirkungsvolle Griffe, die unserem Immunsystem einen starken Impuls geben und unsere Selbstheilungskräfte aktivieren.

 

10 Uhr Bad Traunstein (NÖ-Kinderbetreuung)
Thema: „Du musst das nicht alleine schaffen – Rat und Hilfe in schwierigen Lebensphasen“ mit Christian Scheidl

Jeder und jede kann die kompetente und lösungsorientierte Beratung der Caritas in Anspruch nehmen. Wenn die Gedanken im Kreis laufen, kann es sehr hilfreich sein, mit einer „Sicht von Außen“ neue Impulse zu erhalten. Ob es um schwierige Lebenssituationen geht, Erkrankungen, Konflikte, Persönlichkeitsentwicklung, Entscheidungsfindung oder andere Themen – oft hilft es schon, die Situation klar anzusprechen.

Herr Scheidl informiert über die vielfältigen Möglichkeiten, sich in besonderen Lebensphasen Rat und Hilfe zu holen – kostenlos und vertraulich.

 

Mittwoch, 18. April

 

9 Uhr Ottenschlag (NÖ-Kinderbetreuung)
Thema: „Weiterbildung, Neuorientierung, Fördermöglichkeiten“ mit Ing. Gerald Hehenberger

Berufliche Weiterentwicklung oder die Neuorientierung in der Arbeitswelt sind heute wesentliche Elemente für persönlichen Erfolg. Größere Arbeitszufriedenheit oder auch ein höheres Einkommen sind uns allen ein großes Anliegen!

Ob Sie

  • sich beruflich weiterentwickeln bzw. verändern möchten
  • passende Bildungsangebote suchen
  • sich am Arbeitsmarkt orientieren wollen
  • sich über Bildungsförderungen und -beihilfen informieren wollen

bei Fragen zu Ihrer ganz persönlichen Weiterentwicklung gibt es kostenfreie und unverbindliche Information. Herr Ing. Gerald Hehenberger ist akademischer Experte in der Bildungs- und Berufsberatung und unterstützt Sie gerne.

 

9:30 Uhr Sallingberg (NÖ-Kinderbetreuung)
Thema: „Mutterschutz, Karenz und Elternteilzeit“ mit Elke Tüchler, AKNÖ

Wie kann ich mit dem Arbeitgeber eine weitere Karenzierung nach Auslaufen der gesetzlichen Karenz vereinbaren? Was ist eine Familienzeit nach dem Familienzeitbonusgesetz? Wer hat Anspruch auf Elternteilzeit? Diese und viele weitere Fragen rund um rechtliche Themen kann die Arbeiterkammer Niederösterreich kompetent beantworten.

Frau Tüchler informiert Sie über mögliche Fallstricke ebenso wie über die umfangreichen Beratungsleistungen der Arbeiterkammer.

 

14 Uhr Nöhagen (Kindergarten)
Thema: „Kinesiologische Balance – Unterstützung für unser Wohlbefinden“ mit Tanja Wagesreither

Die Wichtigkeit von Energiefluss und Lebenskraft sind in der asiatischen Medizin seit Jahrtausenden bekannt. Auch die traditionelle europäische Medizin kannte die Zusammenhänge, hat sie aber im vorigen Jahrhundert weitgehend vergessen.

Wird der Energiefluss harmonisiert, erfreuen Sie sich einer neuen Lust am Leben, erlangen mehr Leichtigkeit, Mut, Freude, Zuversicht und Selbstvertrauen. Die kinesiologische Balance ist eine Hilfeleistung zur Unterstützung Ihres Wohlbefindens.

Frau Wagesreither ist diplomierte holistische Kinesiologin zeigt uns ein ganzheitliches Verständnis der körperlichen, seelischen und geistigen Ebene des menschlichen Organismus.