ABS-Café

Familienplanung – Schwangerschaft – Geburt – die erste Zeit mit dem Baby – wunderbare, herausfordernde Abschnitte im Leben. Für junge Familien, besonders für die Frauen, verändert sich dadurch sehr viel.

Natürlich ist die neue Lebensphase schön, spannend, voller Wunder, aber doch … nach einer Weile beginnt man vielleicht, Dinge zu vermissen. Geistige Herausforderungen z.B., oder gute Gespräche, Austausch von unterschiedlichen Meinungen und Erfahrungen, oder einfach mal Abwechslung im Alltag und sich mit Gleichgesinnten treffen.

Das ABS-Café bietet regelmäßig Raum zum Austauschen, Plaudern und Informieren im Waldviertler Kernland. Interessierte Mütter und Väter können sich in gemütlicher Runde mit anderen TeilnehmerInnen sowie mit ExpertInnen über verschiedenste Themen informieren. Erste Hilfe, Babymassagen, Bewegung und Strömen stehen genauso am Programm wie diverse Beratungen zum Thema Kinderbetreuungsgeld und Weiterbildung. Es kann über jedes Thema gesprochen werden, das das Leben einer Familie erleichtert.

Zu jedem Termin werden ExpertInnen und Institutionen eingeladen, praxisnah ein Thema aufzubereiten (ca. 15 min). Im Anschluss daran kann weiter in der Gruppe diskutiert werden oder im Einzelgespräch mit dem Experten Persönliches besprochen werden. Nebenbei können sich die Kinder austoben und die vielseitigen Spielmöglichkeiten in der NÖ-Kinderbetreuung erkunden.

Die ABS-Cafés finden einmal im Monat in ausgewählten Kernland Gemeinden statt und sind terminlich an die Elternberatung gebunden. Sie können Ihre Kinder gerne mitnehmen. Die ABS-Cafés sind in den Räumen der NÖ-Kinderbetreuung oder in Kindergärten, wo für ausreichend Spielmaterialien und eine kindgerechte Umgebung gesorgt ist.

Eingeladen sind alle Personen, die Interesse an dem jeweiligen Thema haben, egal aus welcher Gemeinde sie kommen und egal ob sie selbst Kinder oder Enkelkinder haben.

Die Initiative „Frauen vernetzen, Familien Stärken, Region beleben“, welche die Gemeinden des Waldviertler Kernlandes gemeinsam umsetzen, richtet sich an Familien  speziellen Lebensabschnitten.

Frauen vernetzen_web (13)Die Region möchte dadurch folgende Ziele erreichen:

  • Vernetzung der Frauen
  • Ermutigung und Bestärkung der Frauen, sich zu verschiedenen Themen einzubringen (persönliche, gesellschaftliche Themen) - im Rahmen der Netzwerkgruppen, aber auch außerhalb (z.B. in den Gemeinden, Dorfgemeinschaften, ...)
  • Entstehung eines Frauen- und Familiennetzwerkes in der Region
  • Entwicklung einer unkomplizierten „Nachbarschaftshilfe“ ("Nachbarschaft" im weiträumigen Sinne)
  • Solidarität und gegenseitige Unterstützung durch Erfahrungsaustausch
  • Möglichkeit zur Erarbeitung von Angeboten, z.B. Familienparkplätze, familiengerechte Adaptionen in öffentlichen Einrichtungen, erleichterte Teilnahme an Festen, Kursen, etc.
  • Mithilfe bei der Positionierung der Region als guter Wohnstandort für Jungfamilien
  • Schrittweise Überführung von derzeit geleiteten und extern organisierten Netzwerktreffen hin zu einem autonom funktionierendem Frauennetzwerk in der Region
  • usw.

Das Projekt, welches vom Fonds Gesundes Österreich (Auf gesunde Nachbarschaft!) gefördert wurde, soll eine Verbesserung und Bereicherung für junge Familien und Frauen darstellen und monatlich angeboten werden.